Das Mediencamp Bački Monoštor (Serbien) in der Vojvodina – (interkulturelle) Medienkompetenz lernen

Bački Monoštor in Serbien, das ist ein Ort an dem Jugendliche aus Ungarn, Rumänien, Kroatien und Serbien zusammenkommen, um ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen. Durch deutschsprachige Medien- und Theaterpädagog*innen werden sie in verschiedenen Workshops angeleitet, Ideen für Kurzspielfilme zu finden und diese zu produzieren. Diese Workshops werden in deutscher Sprache gehalten. So lernen die Jugendlichen auf spielerische und spannende Weise das Kommunizieren in einer Fremdsprache. Neben dem Erlernen einer Fremdsprache und der Filmproduktion soll ein kreativer Raum entstehen, in dem junge Menschen aus verschiedenen Ländern gemeinsam an einer Sache arbeiten und lernen, interkulturell sensibel miteinander umzugehen.

Das Projekt besteht bereits seit August 2013. In diesem Jahr waren wieder 30 Teilnehmer dabei, die ihre Leidenschaft für Kunst, Theater, Akrobatik, Musik und Film ausleben konnten. In fünf intensiven Basis-Workshops haben alle Jugendlichen die notwendigen Kenntnisse erworben, um ein eigenes kleines Projekt zu realisieren. Dabei nutzten die Teilnehmer vorzugsweise das Medium Video, um ihre Vorstellungen in Bilder umzuwandeln. Entstanden sind ganz unterschiedliche Formate, angefangen bei einer ungewöhnlichen Nachrichtensendung über sogenannte „Antiwerbung“ bis hin zu einer eindrucksvollen Parodie bekannter Filmstreifen.

Neben der Förderung von Medienkompetenz steht ebenfalls der Spracherwerb im Fokus. Die Teilnehmer*innen setzen sich kritisch mit dem Medium Film und seinen manipulativen Möglichkeiten und Darstellungsformen auseinander. Softwareprogramme zur Erstellung von Text, zum Präsentieren, zur Gestaltung von Storyboards, zum Schneiden und Musik Kreieren werden erklärt und später von den Teilnehmenden eigenständig verwendet. Auch die Selbstdarstellung im Web 2.0 wird thematisiert.

In den intensiven Workshops haben die Teilnehmer außerdem den Umgang mit Kamera, Stativ, Tonangel, Mikrofon und Schnittprogramm gelernt und dabei herausgefunden, wie sie ihren Ideen Ausdruck verleihen können. Alle Ergebnisse und Filme können auf dem Youtube-Kanal des Mediancamps angeschaut werden.

Das Lieblingsvideo der MAGIX Education-Redaktion

Die Redaktion hat sich durch den Kanal geklickt und präsentiert hier ihr persönliches Lieblings-Video.

Weiterführende Links:
Filme-fördern-Sprache.org